In guten Händen: Die Impfungen bei uhlsport verliefen reibungslos und wurden von vielen MitarbeiterInnen dankbar angenommen.
(Hannah Schmoller (uhlsport), Betriebsarzt Dr.-med Dipl.-Biologe Willy Weible, Steffen Woithe (uhlsport) von links nach rechts)

uhlsport mit umfassendem Impfangebot für alle MitarbeiterInnen

Balingen, 18. Juni 2021 – Die Zahlen der durchgeführten Impfungen in Deutschland steigen erfreulicherweise kontinuierlich an. Dabei ist das wichtige systematische Voranschreiten der nationalen Impfkampagne auch vielen initiativen Unternehmen zu verdanken, die für ihre MitarbeiterInnen entsprechende Impfangebote organisieren.

Nach aktuellen Angaben des Bundesgesundheitsministeriums und des Robert Koch Instituts haben mittlerweile 50,1 Prozent der Gesamtbevölkerung mindestens eine Impfung erhalten.

Auch beim Sportartikelhersteller uhlsport wurden jetzt 60 Erstimpfungen vorgenommen. Dabei handelte es sich um Angestellte der Hauptverwaltung in Balingen und des Außendienstes sowie einige Angehörige. Die Impfung wurde in Zusammenarbeit mit dem Betriebsarzt des Unternehmens organisiert und alle MitarbeiterInnen, die geimpft werden wollten, wurden versorgt.

Die zweite Impfung zum Schutz vor dem COVID-19-Virus wird planmäßig Ende Juli bei uhlsport erfolgen. „Wir freuen uns ausgesprochen, dass wir unsere MitarbeiterInnen in dieser Form ganz konkret unterstützen konnten“, erklärt Dirk Hendrik Lehner, Vorsitzender der uhlsport Geschäftsführung. „Gesundheit ist das kostbarste Gut. Als traditionelles Familienunternehmen, fühlen wir uns dem Wohlergehen unseres Teams und deren Angehöriger in ganz besonderem Maße verpflichtet.“